Zur Person

Vita

1947 in Sachsen-Anhalt geboren, beschäftige ich mich seit meiner Kindheit mit Malen und Zeichnen. In verschiedenen künstlerischen Zirkeln vervollkommnete ich meine Fähig-keiten und bildkünstlerischen Fertigkeiten. 1965 nahm ich  ein Studium an der Pädagogischen Hochschule Erfurt auf,  das ich 1969 als Diplomlehrerin für die Fächer Kunsterzieh-ung und Deutsch beendete. Den Lehrerberuf gab ich jedoch zugunsten einer Arbeit im Kulturmanagement auf. Damit kam auch meine künstlerische Arbeit bis auf wenige Aktivitäten zum Erliegen. Erst mit Eintritt in den Ruhestand widmete ich mich wieder verstärkt dem Malen und Zeichnen. Seit 2008 arbeite ich regelmäßig in einem Mal- und Grafikzirkel mit. Weitere Unterstützung und Anregung erhielt ich in verschiedenen Kursen.

 

Ausstellungen

2012 „Frauen und andere Schönheiten“ im FrauenZentrum Erfurt
2013 „Phantastische Realität“ im Kinoklub Erfurt
2014 2 Gemeinschaftsausstellungen „Gemischtes Doppel“ mit J. Maaßen
bei Lahmeyer Hydroprojekt Weimar und
Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik u. Werkstoffprüfung GmbH Jena
2015 Gemeinschaftsausstellung mit J. Maaßen
„Gemischte Gefühle –Weiblichkeit zwischen Freude und Schmerz“
im Katholischen Krankenhaus , Klinik für Gynäkologie u. Geburtshilfe, Erfurt

2016 Originalillustrationen zum Kinderbuch “Tussys Reise” in Caputh, Schreibwerkstatt

13.02. – 27.5.2018 Ausstellung “Erfurt & Umgebung – Meine Heimat” im Erfurter Rathaus, Etage 2 Rathausgalerie

Dazu Beteiligung an jährlichen Zirkelausstellungen und verschiedenen Wettbewerben

 

über mich

Ich freue mich, dass ihr meine Seite gefunden und Interesse an meinen Bildern habt. Wie zu sehen ist, bevorzuge ich die gegenständliche Darstellung, wobei Ausflüge ins Abstrakte nicht ausgeschlossen sind.
Eigentlich male und zeichne ich fast immer. Bei jedem Blick aus dem Fenster, bei jedem Spaziergang, jeder Reise läuft in meinem Kopf ein Prozess ab, wie das Beobachtete dargestellt werden könnte. Natürlich wird nicht alles verwirklicht, und wenn, gelingt das nicht immer mit dem gewünschten Ergebnis. Da merke ich dann, dass Kunst durchaus Arbeit ist.
Meine besondere Liebe gilt dem Zeichnen. Am liebsten wäre ich Illustratorin für Pflanzenbestimmungs-bücher geworden. Dieses Bestreben nach Genauigkeit versuche ich zu Gunsten von Komposition und künstlerischer Umsetzung zu beherrschen. Das klappt mal mehr und mal weniger gut.

Vielleicht wundert ihr Euch über die Unterschiedlichkeit meiner Bilder. Freunde meinen, die könnten nicht alle von ein und derselben Frau stammen. Ich suche nicht nach einem, nach meinem, unver-wechselbaren Stil, sondern versuche, den Stil für das Motiv, für den gewünschten Ausdruck zu finden.
Die Vielfalt der Techniken ist auch meiner langjährigen Mitarbeit in einem Zirkel zu danken. Ich finde dort Anregung und die Möglichkeit, auch grafische Techniken auszuprobieren, zu denen mir zu Hause die Instrumente fehlen.

Ich konnte meine Arbeiten bisher schon in verschiedenen Ausstellungen in Erfurt und Umgebung zeigen. Die meisten verschwinden jedoch, nachdem sie Familie und Freunde gesehen haben, in Mappen und auf dem Hängeboden – und es werden immer mehr. So entstand der Wunsch, sie auch einem größeren Publikum zu zeigen und mich mit den Reaktionen, um die ich ausdrücklich bitte, auseinander-zusetzen. Hilfe und Unterstützung fand ich bei meinem Sohn. Dennoch war es für mich ein gutes Stück ungewohnte Arbeit, diese Seite zu erstellen. Das begann beim Fotografieren der Bilder, setzte sich fort bei der Auswahl und der Bearbeitung für die Aufnahme in die Präsentation. Malen kann ich besser als Internet, aber jetzt ist es geschafft, und ich bin gespannt, ob euch meine Bilder gefallen. Sie sind im Wesentlichen nach Themen geordnet. Vielleicht findet der Eine oder die Andere auch Anregung zu eigenem Gestalten.

Erfreulicherweise muss ich mich nicht von Verkaufserträgen der Bilder ernähren, empfände es aber als große Anerkennung, wenn jemand gern mit einer meiner Arbeiten leben möchte und dafür sogar bereit ist, Geld auszugeben. Ich könnte mich dann von dem Einen oder Anderen sogar trennen. Die Unverkäuf-lichen bzw. schon Vergebenen sind markiert.

Genug der Vorrede, ihr wollt nicht Romane lesen sondern Bilder sehen.

Ich  wünsche viel Spaß!